E-Mail
 
Zirbenschnaps
 
Die gebirgige Landschaft und das vorkommen der Zirbelkiefer (oder einfach „Zirbe“) sind die Grundlage für eine typische heimische Spezialität – den Zirbenschnaps.
Etwas harzig aber nicht bitter und leicht süßlich im Geschmack. Die, oft unerwartet, intensive, rötliche Farbe erhält das besondere Tröpferl von den jungen, frischen Zapfen der Zirbe.

Einzigartig ist die Verarbeitung. So birgt jeder „Ansatz“ ein Geheimnis von Generationen über Zutaten und Produktionsvorgang. So viel verrät ein echter Profi: In Scheiben geschnittene, grüne Zirbenzapfen werden mit einem reintönigen, sauberen Alkohol angesetzt. Nach einer bestimmten Lagerung ist eine Klärung unbedingt notwendig, damit der frische Zirben klar in der Flasche ist.

Guter Geschmack mit (38% Alkohol) ansetzen, riecht nach Wald und Natur.
Ältere Einheimische behaupten:
                                    "Wenn du täglich ein kleines Stamperl Zirbenschnaps
                                     trinkst, wirst du 100 Jahre alt.

     
Heidelbeerschnaps

Die Heidelbeeren (Schwarbeeren, Blaubeeren, Moosbeeren)
kommen aus den Walgebieten der Steiermark (keine Zuchtbeeren)
rein aus der Natur. Diese werden in klaren Schnaps eingelegt, etwas Zucker
beigemengt und eine längere Zeit zum Auslagern in großen Behältern ist von nöten.

Der Schnaps nimmt die bläuliche Farbe der Beeren an.
Dieses Produkt wird sehr gerne von Gästen aber auch Heimischen
getrunken.
Süßlicher Geschmack bei nur 38% Alkoholgehalt.